Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bilaterale Beziehungen

Emir von Katar Scheich Al Thani in Berlin 2014

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Scheich Tamim bin Hamad Al Thani, Emir von Katar, mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt., © Botschaft

18.03.2018 - Artikel

Die politischen Beziehungen Katars zur Bundesrepublik Deutschland sind traditionell gut und haben sich durch eine stetige hochrangige Besuchsdiplomatie noch intensiviert: Bundeskanzlerin Merkel besuchte Doha im ersten Halbjahr 2010, in der zweiten Jahreshälfte kam der Emir zum Staatsbesuch nach Deutschland. Im April 2013 besuchte der damalige katarische Premier- und Außenminister Hamad bin Jassim Al Thani Berlin, im Juni 2013 reiste der damalige Bundesaußenminister Westerwelle zum vierten Mal nach Katar. Der Emir besuchte Berlin im September 2014 und im September 2017 und führte politische Gespräche mit der Bundeskanzlerin. Wirtschaftsminister Gabriel reiste im März 2014 nach Doha und wurde dort vom Emir empfangen. Im Oktober 2016 reiste der katarische Außenminister Scheich Mohammad Al Thani zu einem Gespräch mit dem damaligen Bundesminister Steinmeier nach Berlin. Außenminister Gabriel reiste im Sommer 2017 im Rahmen einer Golfreise nach Katar, der katarische stv. Premierminister und Außenminister Scheich Mohammed kam zuletzt im November 2017 zu Gesprächen nach Berlin. Die Außenminister treffen sich zudem regelmäßig im Rahmen internationaler Konferenzformate.

Katar verfolgt eine unabhängige und selbstbewusste Außenpolitik. Erklärtes Ziel ist es, äußere Souveränität und innere Stabilität des Landes zu gewährleisten sowie den katarischen Einfluss v.a. in der arabischen Welt auszubauen. Für die äußere Sicherheit Katars sind bilaterale Vereinbarungen mit den USA wesentlich. Aufgrund seiner engagierten Außenpolitik ist Katar auch in vielen regionalpolitischen Fragen für Deutschland ein wichtiger Partner. Im Jahr 2018 begehen Deutschland und Katar das 45-jährige Jubiläum ihrer bilateralen Beziehungen.

nach oben